Browse Gallery

Empore der Marheineke Markthalle - Marheineke Platz 15 - 10961 Berlin-Kreuzberg - Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 - 20 Uhr, Sa 8 - 18 Uhr

Kontakt       Über uns Impressum    Presse

"Ich bin Kreuzberg?"

Krolow Foto1


Krolow Foto2


Krolow Foto2


























Wolfgang Krolow - Fotografien - Ausstellung in der Marheinekehalle


In einer bislang einmaligen Zusammenstellung waren zwischen dem 4.9. und 2.10.2010 in der Marheinke Markthalle rund 140 Fotografien von Wolfgang Krolow zu sehen.

Die feierliche Ausstellungseröffnung wie auch die Finissage wurden von einer überwältigenden Anzahl enthusiastischer Gäste besucht. Wer's verpasst hat, dem bleibt nur noch ein "Erinnerungsteaser" - Im Tagesspiegel wurde anlässlich der Ausstellung eine Fotostrecke mit Fotografien von Wolfgang Krolow veröffentlicht.

Wer mehr und für sich persönlich haben möchte, erwirbt eine Mappe mit 10 Fotografien in der "Ich-bin-Kreuzberg-Edition 2010", die CII gemeinsam mit dem Künstler in einer signierten und limitierten Auflage von 1-30 herausgibt. Die Mappe, zu einem Preis von aktuell noch 450€ kann bei uns per Mail bestellt werden: ausstellung@community-impulse.de.

Wolfgang Krolows Fotografien zogen seit dem 4.9. tagtäglich 100-200 Besucherinnen und Besucher an, die die Ausstellung berührt und beglückt wieder verließen. Auch wenn Wolfgang Krolow darauf besteht, nicht auf Kreuzberg festgelegt zu werden, treffen viele seiner Fotografien die Seele des Ortes und der Menschen, die hier vor drei Jahrzehnten lebten. Und auch für das Außenbild bzw. den Mythos von Kreuzberg waren seine "Kreuzberger Ikonen" (Kreuzbergmuseums) wichtige Bausteine.

Aus heutiger Perspektive gehen diese Bilder besonders unter die Haut, weil sie kontrastreich und drastisch, wie auch still und leise spüren lassen, wie sehr sich der Ort, an dem die Fotografien aktuell zu sehen sind, doch verändert hat - so wie auch die Bewohnerschaft, die ihn Heimat nennen könnte. Andere Fotografien der Ausstellung zeigen Momente des Um- und Aufbruchs in verschiedenen osteuropäischen Ländern in den frühen 90er Jahren.

Entscheidend für die Kunst von Krolows Fotografie ist dabei natürlich das Wie. "Er spürt die Melancholie und Musikalität in den Augenblicken des Alltags", bringt Edith Siepmann die Sache auf den Punkt. "Bilder machen, so wie Dylan singt: Geschichten von Gratwanderungen der Menschen erzählen, rau und sanft zugleich."

Nach der erfolgreichen Stuttmann-Austellung - 140 politische Karrikaturen waren wir stolz und dankbar, dass wir Wolfgangs Krolows schwarz-weiss Fotografien in einer großen Werkschau in unserer Reihe "Ich bin Kreuzberg" auf der Galerie der Markthalle zeigen konnten.

Der Markthallen-Betreiber Berliner Großmarkt BGM stellt für die Ausstellungsreihe Räume auf der Galerie der Markthalle zur Verfügung. Das Keuzbergmuseum und der Kunstraum Kreuzberg sowie das Möbelhaus Ikea steuern Rahmen, Ausstattungselemente und Technik bei. Der Biomarkt LPG ist Hauptsponsor der Reihe. Weitere Unterstützung kommt von lokalen Gewerbetreibenden. Medienpartnerschaft: radio multicult 2.0/multicult.FM



Logo LPG Logo radio multicult 2.0